Reformation mit Markt auf dem Schillerplatz

Nürtinger feierten die Reformation ökumenisch mit einem Markt auf dem Schillerplatz

500 Jahre Reformation - Ein Fest in Nürtingen

Nürtinger Zeitung 02.11.2017

In Nürtingen wurde am Dienstag das 500-Jahre-Jubiläum der Reformation mit einem Festtag gefeiert. Nach dem Gottesdienst in der Stadtkirche folgte am Mittag ein „Reformationsmarkt“ rund um den Schillerplatz und die Kreuzkirche. „Wir hatten uns überlegt, was wir mit den umliegenden Kirchengemeinden gemeinsam veranstalten könnten, um alle einzubinden. Wichtig war uns, die ganze Familie anzusprechen“, sagte der Bezirksjugendreferent des Evangelischen Jugendwerks Jochen Rohde.

Die Bilder vom Reformationsfest finden Sie hier in unserer Bilderstrecke.

Heraus kam ein ökumenisches Familienfest, auf die Beine gestellt von den Freiwilligen der 15 teilnehmenden Gruppierungen und Vereine. So freuten sich vor allem Kinder über die Aktionen der Jugendgruppen. Neben Kistenstapeln auf dem Schillerplatz gab es auch ein Riesenrad aus Holz. Aufgestellt und gebaut hatten dies die Royal Ranger aus Nürtingen, eine der hiesigen Pfadfindergruppen – sie trieben es mit Muskelkraft auch selber an. Vier Kinder konnten so jeweils die luftige Höhe genießen. Aber auch der gemeinsame Posaunenchor auf dem Schillerplatz begeisterte mit einem gut einstündigen Konzert. Die Bläser, Kinder und Erwachsene, erinnerten mit ihren Stücken lautstark an die Werke Luthers, sehr zur Freude der zahlreichen Zuhörer. Auch der Abend bot noch reichlich Programm mit der „Church Night“ mit Andachten und Gebeten in der stimmungsvoll ausgeleuchteten Kreuzkirche. Hier fand auch der musikalische Abschluss des Festtages statt, das Konzert von „Elto“, der mit seinen Balladen die Besucher nochmals verzauberte, bevor er sie in die späte Nacht entließ. jüp