Stadtkirche täglich offen Nürtinger Wahrzeichen soll auch unter der Woche die Möglichkeit zur Einkehr bieten

Seit Ostersonntag kann man Tag für Tag St. Laurentius besuchen und dort beten. Archivfoto: Holzwarth

In den katholischen Kirchengemeinden ist es pure Selbstverständlichkeit, bei den Protestanten hingegen bedeutet es immer noch eine große Ausnahme: 

Inzwischen hat es sich bewährt und die Stadtkirche Sankt Laurentius ist täglich für Besucher geöffnet.

Für die Zeit von Ostersonntag bis zum Erntedankfest ist die tägliche Öffnungszeit 10 bis 17 Uhr, während der Wintermonate 10 bis 15 Uhr.

 

Die positiven Erfahrungen, die im ersten Jahr gemacht wurden, wogen laut Pfarrer Markus Lautenschlager am Ende eines intensiven Meinungsbildungsprozesses mehr als die Bedenken: Man vertraut darauf, dass es zu keinem Vandalismus kommt und auch der Reinigungsaufwand nicht deutlich ansteigt.

„Wir möchten den Raum nicht nur touristisch nutzen“, unterstreicht Lautenschlager. Auch der eigentliche Sinn und Zweck einer Kirche soll dort mit Leben erfüllt werden, einen Raum zur Einkehr, zur Stille, zur Zwiesprache mit Gott zu bieten. „Es gibt ein Bedürfnis nach solchen kurzen Momenten des Innehaltens“, ist sich der Seelsorger gewiss.

Wer will, soll eine Kerze anzünden können, findet in der entsprechenden Ecke auch eine Karte mit einem Gebet, zudem liegen Gesangbücher und Bibeln auf. Übrigens sogar mehrsprachig: auf Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Russisch kann man sich Gott zuwenden.

„Ich freue mich sehr. Es war auch ein großer Wunsch von Dekan Michael Waldmann und mir, die Kirche dauerhaft zugänglich zu machen“, sagt Lautenschlager. Dies umso mehr, als die Stadt ja in naher Zukunft mit der Stadtkirche als Wahrzeichen auf dem braunen Schild an der Autobahn auf sich aufmerksam machen werde.

Doch wie gesagt: Sankt Laurentius soll weit mehr als Sehenswürdigkeit sein, sondern auch ein Ort für die Seele der Menschen, wo sie ihre spirituelle Sehnsucht erfüllen können. Nicht nur sonntags. Sondern Tag für Tag.

Sankt Laurentius gehört nun auch zum Netzwerk geöffneter Kirchen, im Internet unter http://www.kirche-geoeffnet.de zu finden.